CDU Aumühle Logo

Informationen zum Viertbusch



Kleine Chronik der Überplanung Viertbusch:



Der Flächennutzungsplan von 2012 mit der "kleinen Lösung" (Bild rechts)

Zufahrt über den Kiefernschlag




Die ursprüngliche Idee: die "kleine Lösung" mit Zufahrt über den Kiefernschlag



Der Beschluss des Bauausschusses 2019 zur von der CDU vorgeschlagenen Idee der "großen Lösung" (Bild rechts):






Ziel: Positive Weiterentwicklung der Gesamt-Gemeinde Aumühle.

Zunächst geht es aber ausschließlich darum, mit einer Anfrage zu klären, ob dieses Gebiet überhaupt überplant werden kann. Wichtig ist uns dabei, dass die Klärung ergebnisoffen ist. Wenn dann ein Konzept erarbeitet werden kann, werden alle berechtigten Argumente berücksichtigt. Und erst dann kann geklärt werden, ob eine Realisierung überhaupt sinnvoll ist. Schritt für Schritt im Sinne Aumühles. 

Auf CDU-Landesebene wurden bereits zwei Waldgipfel erfolgreich umgesetzt. Dort ging es insbesondere um die Themen Aufforstung und Neuwaldbildung. Eine solche ökologische Aufwertung würde auch mit der Fläche des Viertbuschs erfolgen, indem das Nutzholz Viertbusch durch die Neupflanzung eines Laubwaldes ersetzt wird.

Vorteile: siehe Kasten in der Anzeige oben

Die neue Idee: die "große Lösung" mit den oben beschriebenen Vorteilen

Presseartikel zum Thema finden Sie auf der Seite "Erleben" unter "Presse 2020".